Fragen und Anworten zum Babyschwimmen


!!! SCHWIMMEN MIT SPASS bald mit neue Homepage!!!

Wir sind Mitglied der AUSTRIAN BABYSWIM ASSOCIATION

Der Verband ist die Interessensvertretung der ausgebildeten Baby- und Kleinkinderschwimminstruktoren in Österreich und sieht seine Aufgabe darin, Baby- und Kleinkinderschwimmen in Österreich zu organisieren, es im In- und Ausland zu vertreten und InstruktorInnen aus- und fortzubilden.

Durch einheitliche Richtlinien soll die Qualität des Babyschwimmens gewährleistet werden, so dass ein hoher Standard für alle Teilnehmenden gesichert ist.  www.austrianbabyswim.at

 ABA LOGO neu
 

1. Ab welchem Alter können Babys an Schwimmkursen teilnehmen?

  • Bei uns können Babys in der Aqua Nova und St. Martins Therme schon ab dem 2. Monat und in den anderen Bädern ab dem 3. Monat das Schwimmen und den Spaß am Wasser genießen.

     
2. Wie kann ich mein Baby auf das Babyschwimmen vorbereiten?
  • Gehen Sie nach Möglichkeit mit Ihrem Baby bereits ab ca. der 6 Lebenswoche gemeinsam in die große Badewanne.
  • Sie können dabei das Gesicht und den Kopf ganz behutsam an das Wasser gewöhnen, in dem Sie Ihrem Baby ganz vorsichtig Wasser über den Kopf gießen.
  • Halten Sie dabei immer Körperkontakt und geben Sie dem Baby Sicherheit durch Singen und Sprechen.
  • Senken Sie ein paar Wochen vor Kursbeginn die Wassertemperatur langsam auf ca. 33°C ab, damit sich das Baby auf die Hallenbadtemperatur vorbereiten kann.
  • Vermeiden Sie bitte den Badekübel, da sich dieser auf das Babyschwimmen kontraproduktiv auswirken kann.


3. Warum soll ich mit meinem Baby Schwimmen gehen?
  • Das Kind kann sich sehr früh an das Medium Wasser gewöhnen und den richtigen Umgang damit lernen.
  • Die körperliche, geistige, soziale und seelische Entwicklung wird gefördert.
  • Die motorische Entwicklung des kleinen Babys wird intensiv unterstützt und es sammelt neue Eindrücke und kann den Gleichgewichtssinn trainieren.
  • Der Kreislauf wird angeregt und die Atemwege und Muskeln werden schonend gekräftigt.
  • Der ständige Kontakt mit Wasser fördert den richtigen Umgang diesem, für andere auch „lebensgefählichen“ Element und kann in weiterer Folfge zur Fähigkeit der „Selbstrettung" führen.
  • Außerdem ist das Babyschwimmen eine tolle Familienaktivität, bei der das Baby im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit steht. Die Eltern lernen einen sicheren Umgang mit ihrem Baby im Wasser. Durch die intensive Zuwendung der Eltern wird das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit im Wasser gefördert.

     
4. Wie oft sollte ich mit meinem Baby zum Babyschwimmen kommen?

Je früher und regelmäßiger ein Baby nach der Geburt wieder in Kontakt mit dem Wasser kommt, desto schneller und intensiver werden sich die obigen positiven Aspekte des Babyschwimmens auf das Baby auswirken. Ich kann nur empfehlen, einen Babyschwimmkurs einmal pro Woche über einen längeren Zeitraum zu besuchen. Das erhöht die Effektivität des Trainings, abgesehen davon verlernen Babys naturgemäß relativ schnell wieder das gemeinsam Geübte.


5. Was ist zum Babyschwimmen für mein Baby mitzunehmen?

Für das Baby
  • eine Schwimmwindel/ dichte Badehose – diese ist waschbar, angenehm weich zu tragen, wiederverwendbar und der Popo des Babys hat nicht zu viel Auftrieb im Wasser. Es gibt verschiedene Marken z.B. Popolini, am besten in einer Babyabteilung nachfragen. Natürlich können Sie auch diverse Wegwerfschwimmwindeln( Drogeriemarkt ) verwenden.
  • Badetuch
  • Lotion für danach ( falls es das Baby gewöhnt ist)
  • Windel für danach
  • Nahrung – bitte das Baby vor dem Schwimmen nur wenig füttern
     
Für die Eltern
  • Badeanzug oder Badehose
  • Badetuch
  • Badeschlapfen
  • Pflegeprodukte für danach
  • GUTE LAUNE...
     
Mehr Aufwand ist eigentlich nicht notwendig. Das ganze Schwimmmaterial wird Ihnen von uns zur Verfügung gestellt.
 

6. Wie melde ich mich an?

Telefonisch bei Gabi ( ich freue immer persönlich mit unseren Eltern zu plaudern) oder über das Anmeldeformular / Anmeldung. Bitte geben Sie den Vor- und Nachnamen und Geburtsdatum Ihres Kindes, Ihre Telefonnummer, Wohnort und das Hallenbad, wo Sie mit uns schwimmen wollen bekannt. Erst nach unserer Bestätigung ist die Anmeldung für einen bestimmten Kursplatz fix.
 

7. Wann soll ich nicht Babyschwimmen kommen?

  • mit fieberhaften Infekten
  • mit ansteckenden Kinderkrankheiten oder ansteckenden Hauterkrankungen
  • bei Magen-Darmerkrankungen mit Durchfall und/oder Erbrechen

     
8. Gibt es Fortsetzungskurse?

 Ja, wir bieten laufend Fortgeschrittenenkurse in verschiedenen Stufen an. Wir wollen allen Kursteilnehmern die Möglichkeit geben, solange sie wollen in einem Kurs weiter zu lernen und zu üben. Alle Kursteilnehmer haben die Möglichkeit, gegen Ende des laufenden Kurses sich bei Ihrem Trainer für den folgenden Kurs anzumelden.


9. Kommt ein Fotograf in die Kurse?
 
Ja, in jedem Semester kommt einmal der Unterwasserfotograf, um schöne Erinnerungsbilder zu machen. Mehr Infos unter www.h2o-babyfotos.at

Harald1  Harald2  
 

10. Dürfen auch beide Elternteile am Kurs teilnehmen?
 
Ja, eine zweite Begleitperson ist im Kurs herzlich willkommen! Er/Sie muss nur an der Kassa den gültigen Eintrittspreis zahlen. Sollten zu viele Erwachsene im Wasser sein, hat die Trainerin - nach ihrem Ermessen - das Recht, diese aus dem Kursbereich zu verweisen (sie können aber selbstverständlich weiterhin vom Rand aus zusehen). Bitte maximal zwei Erwachsene pro Kind. Es sollen sich ja vor allem die Babys wohlfühlen!
 
 
11. Was beinhalten unsere Kleinkindschwimmkurse?

 
Das Allerwichtigste ist der Spaß im, auf und unter Wasser! Je nach Altersklasse spannt sich der Übungsbogen von der Wassergewöhnung über das Tauchen und "Überwasserhalten" bis zur richtigen Schwimmtechnik. Mit Liedern und Spielen sorgen wir für gute Stimmung!
 

12. Wie lange dauert eine Einheit und wie hoch ist der Kursbeitrag?
 
Diese Informationen sind bei jedem Standort einzeln angeführt.
 

13. Kursfreie Tage
 
Grundsätzlich findet an schulfreien Tagen und Feiertagen kein Babyschwimmen statt. Zur Beseitigung von Unklarheiten bitte den Trainer fragen.


14. Können versäumte Einheiten refundiert werden?
 
Nein, nicht in Anspruch genommene Einheiten können nicht zurückerstattet werden.
 

15. Stornobedingungen
 
Sie haben die Möglichkeit Ihren Kurs nach der ersten Einheit kostenlos zu stornieren. Sollte der Kurs während des Blockes storniert werden, so kann nur die Hälfte der noch offenen Einheiten zurückerstattet werden. Dies gilt ab dem Zeitpunkt einer telefonischen oder schriftlichen Abmeldung.


16. Allgemeines?
  • Im Vordergrund der Kurse stehen Spaß und Spiel mit anderen Kindern und Eltern.
  • In unseren Kursen sind wir bemüht, den Eltern die Abläufe verständlich zu erklären.
  • Bei regelmäßiger Teilnahme am Kurs über einen längeren Zeitraum, lernt das Baby/Kleinkind den richtigen Umgang mit dem Element Wasser. Es übt das selbständige Schwimmen mit Schwimmhilfen (zB Schwimmscheiben, Nudeln und Bretter) in Rücken- und Bauchlage.
  • Konsequentes und effektives Üben führt dazu, dass Kinder bereits ab dem zweiten, dritten Lebensjahr ohne Schwimmhilfen mit ihrem Kopf über Wasser bleiben und manchmal beachtenswerte Strecken zurücklegen können. Somit wird die Gefahr des Ertrinkens reduziert bzw. verhindert.
     
 
17. Ihr verwendet tolle Schwimmmaterialien, wo kann ich diese bekommen?

Bitte schauen Sie unter www.wasser-und-schnee.eu oder fragen Sie unsere Instruktoren.
 
 








 

WLM Stadtausstellungs GmbH